Vegan für Einsteiger

Vegan für Einsteiger

 

Hallo meine Lieben,

auch an mir ist das Thema vegane Ernährung nicht vorbeigezogen. Die Frage ist was bedeutet vegane Lebensweise oder auch Veganismus? Vegan lebende Menschen verzichten nicht nur auf Fleisch oder Fisch, sondern grundlegend auf tierische Produkte, wie Milch, Eier oder Honig. Doch dabei geht es über das Essen hinaus, so werden Kleidungsstücke die aus Leder, Wolle oder auch Seide bestehen von Veganern gemieden. Zusammenfassend gesagt, meiden vegan lebende Menschen Nahrungsmittel die tierische Spuren enthalten. Auch bei anderen Gegenständen des Alltags wird darauf geachtet, dass diese frei von Tierprodukten und Tierversuchen sind. Welche Beweggründe haben Veganer? Schauen wir uns die verschiedenen Aspekte an.

Moralische und Ethische Motivation

Menschen sind ethisch moralisch motiviert, sie sprechen den Tieren die gleichen Rechte wie Menschen zu, deshalb möchten Sie nicht, dass die Tiere leiden müssen. Der Verzicht auf tierische Produkte wie zum Beispiel Milch und Eier, würden unter einer Massentierhaltung entstehen und ist gegen die Natur. Manche Veganer sagen, dass der Mensch ein Pflanzenfresser wäre und sollten deshalb kein Fleisch essen. Manche halten es für unnatürlich die Muttermilch eines anderen Wesens zu trinken.

Umweltaspekte

Hier wird damit argumentiert, dass für den Anbau von Futter und für die Viehhaltung große Waldflächen zerstören und Treibhausgase freigesetzt. Ein weiteres Argument ist, dass dadurch mehr Ressourcen vom Mensch verbraucht werden als die Natur zur Verfügung hat. Ein weiterer Aspekt der oft genannt wird, dass die Produktion viel Kapazität an Wasser und Energie erfordert.

Religion

Einige Veganer haben einen Religiosen Hintergrund, im Hinduismus (entstand in Indien) +haben Tiere einen hohen Stellenwert, Gewaltlosigkeit ist ein zentrales Gebot und betrifft alle Lebewesen, auch Tiere. Eine weitere große Religion ist der Buddhismus, die ebenfalls es ablehnt Tiere zu töten, jedoch ernähren sich nicht alle Buddhisten rein pflanzlich. Der Begründer Buddha wird folgendes Zitat zugeschrieben „Alle Lebewesen, seien sie groß oder klein, zwei- oder vierbeinig, ob sie schwimmen oder fliegen – sie alle haben das Recht zu leben. Wir dürfen andere Lebewesen nicht verletzen oder gar töten.“

Gesundheitliche Aspekte

Das große Umstrittene Thema die Gesundheit! Es wird gesagt, dass Veganer im Durchschnitt weniger an Übergewicht leiden, Diabetes, Bluthochdruck, sowie ein niedrigeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Allerdings wird auch dagegen gehalten und gesagt das bei einer veganen Ernährung es an gewissen Vitaminen wie z. B. B12 mangelt.

 

Zwei Damen haben sich bereit erklärt mir Rede und Antwort zu stehen um das Thema vegan. Ich hatte im Vorfeld den Damen einige Fragen zukommen lassen, die Antworten wurden von mir unverändert übernommen. Gefunden haben wir uns in der Facbookgruppe Vegan in Bielefeld. An dieser Stelle möchte ich Lina und Jenny für die genommene Zeit danken.

Wie lange lebst du oder ernährst dich vegan?

Lina: „Ich bin 31 Jahre alt und ernähre mich seit April 2014 vegan.“

 

Jenny: „Ich lebe und ernähre mich seit ca. 1 Jahr vegan.

Gab es einen ausschlaggebenden Grund dafür, wenn ja würdest du diesen verraten?

Lina: „Zu Beginn habe ich durch Zufall einen Beitrag über einen Schlachthof mitbekommen, woraufhin ich sofort kein Fleisch mehr essen konnte. Der zweite Grund ist meine Multiple Sklerose. Nach einer Medikamentenumstellung hat sich meine Laktoseintoleranz verstärkt. Daraufhin hat mir eine Freundin, die sich bereits etwas länger vegan ernährt, Tipps zur veganen Ernährung gegeben. Ich habe mich sofort informiert und meine Ernährung langsam umgestellt. Seitdem geht es mir hervorragend.“  🙂

 

Jenny: „Seit ich denken kann umgeben mich Tiere in meinem Leben, ich habe früh den Entschluss gefasst Vegetarierin zu werden (seit gut 20 Jahren). Durch Peta habe ich noch viel mehr über die Zustände und das Leiden der, meiner Meinung nach, uns gleichgestellten Lebewesen erfahren. Das hat mir die Augen geöffnet und sich in meinem Herzen und meinem Verstand verankert. Und mir ist klar geworden, dass der Veganismus die einzige Lebensweise ist die ich mit mir und meinem Gewissen vereinbaren kann.“

Wie würdest du Veganismus in einem Satz beschreiben? Was bedeutet es für dich?

Lina: „Vegan bedeutet für mich nicht nur Tierschutz, mit gleichzeitigem Blick auf nachhaltigen Umgang mit der Umwelt, sondern auch bedeutend mehr Lebensqualität durch eine gesündere Lebensweise.“

 

Jenny:VEGANISMUS bedeutet LEBEN.“

Viele sagen, vegan Leben oder sich vegan ernähren bedeutet auf vieles verzichten. Wie siehst du das? Was antwortest du darauf?

Lina: „Es ist immer schwierig, seine Gewohnheiten aufzugeben. Ich habe auch vorher sehr gerne Fleisch, Eier und Milchprodukte gegessen. Die vegane Ernährung kann zu Anfang auf jeden Fall einem Verzicht gleichkommen. Besonders weil man immer denkt „was kann ich denn jetzt noch essen?“ Aber je mehr man sich damit beschäftigt, und diese Beschäftigung ist äußerst wichtig, desto mehr wird einem bewusst, dass vegan kein Verzicht darstellt. Vieles, was man vorher gegessen hat, ist vegan, oder man lernt neue Produkte und Lebensmittel kennen. Dafür gibt es bereits viele Blogs, oder auch Facebookgruppen, die bei der Umstellung unterstützen können.“

 

Jenny: „Ganz im Gegenteil. Veganismus gibt dir das Gefühl dich frei für deine Lebensmittel und Produkte entscheiden zu können. Du bist nicht abhängig von dieser ganzen Konsumgesellschaft. Atilla Hildmann ist ein großes Vorbild für mich.“

Wie behält man den Überblick welche Nahrungsmittel frei von tierischen Stoffen sind? Gibt es eine App die du nutzt?

Lina: „Ich benutze keine App, nein, weiß aber, dass es sehr hilfreiche auf dem Markt gibt. Aber zu Zeiten des Internets kann sich jeder ganz einfach informieren. Viele Menschen stellen bei Firmen Produktanfragen, so dass sich leicht Listen mit veganen Produkten finden lassen. Zusätzlich verändern zur Zeit immer mehr Firmen ihre Rezepturen weg von tierischen zu pflanzlichen Fetten beispielsweise. Ich würde sagen, es war nie einfacher umzusteigen als heute.“

 

Jenny: „Über Peta gibt es verschieden Listen die vegane Produkte aufführen. Diese werden auch regelmäßig aktualisiert. Ansonsten kann man sich in den Supermärkten mittlerweile durch kleine Hinweisschilder oder Bereiche sehr gut orientieren.“

DIE IDEE, DASS MANCHE LEBEN WENIGER WERT SIND, IST DIE WURZEL ALLEN ÜBELS AUF DIESER WELT!“ (Paul Farmer)

Neugierig geworden? Vielleicht auch Interesse mehr zu erfahren? Ihr würdet mal gerne die vegane Küche testen? Dann möchte ich an dieser Stelle euch einen Blog, der mir persönlich einfach sehr gefallen hat, vorstellen. Vegan & Lecker, von Heldin (die Bloggerin). Natürlich gibt es viele andere vegane Blog die ebenfalls sehr informativ und interessant sind. Aber beim lesen von Vegan & Lecker, war mein erster Gedanke, da steckt ganz viel Herz drin. 😉

Kochen, backen alles nachmachen und hier im Kommentarfeld Posten oder auch auf unserer Facebookseite, gerne auch mit Bildern. Ich freue mich von euch zu lesen. 🙂

Eigentlich kann man zu dem Thema Vegan sagen, es gibt einmal die vegane Ernährung und die vegane Lebensweise. Deshalb möchte ich keine Diskussion darüber welche Lebenseinstellung richtig oder falsch ist, dies muss jeder selber entscheiden.

Eure Inna 🙂

 

%d Bloggern gefällt das: