meiwei in Bielefeld | asiatisches Restaurant

 

Das „meiwei“ in der Bielefelder City.

Das „meiwei“ besticht durch seine schöne und lockere Atmosphäre. Sie werden zwar nicht das typische Ambiente vorfinden, allerdings wurde bei der Geschirrwahl dann doch auf das traditionelle gesetzt. Das Publikum kennt kein Alter, daher ist dort jeder richtig der die asiatische Küche liebt. Die Wahl unserer Gerichte fiel uns relativ einfach, da die Speisekarte kurz gehalten wird, jedoch alles was das Herz begehrt beinhaltet.

Als Vorspeise gab es:

die 70 uramaki vegetarisch (Frischkäse, Avocado, Gurken; Sushi Omelett, Gemüse, Sesamsauce)
die 74 meiwei bonbonmaki (Avocado, Lachs, Gurke, Ingwer Marmelade, Sesamsauce)

Das Gemüse war frisch und der Reis lecker. Die vegetarische Variante sagte uns beiden mehr zu, da die Ingwer Marmelade einen sehr intensiven Geschmack hatte. Einfach bestellen und probieren.

Unsere Hauptgerichte:

122 meiwei duck (Zartes Entenbrustfile auf gegrilltem Gemüse, mit Teriyaki Sauce)
124 gongbao chicken (Hähnchenbrustfile fein geschnitten, mit Erdnüssen, Paprika, kleine Gurken und Lauchzwiebeln)

Die zart gebratene Ente war von einer leckeren Sauce umhüllt, welche mit einer Portion Reis und auf den Punkt gegarte Gemüse serviert wurde. Wer es lieber scharf mag, der sollte sich das Hähnchen bestellen. In der Speisekarte wird das Hähnchen als leicht scharf betitelt,  jedoch ist es nichts für schwache Geschmacksnerven. Das Fleisch ist butterweich und das Gemüse knackig, dazu wird ebenfalls eine Portion Reis serviert.

Das aufmerksame und freundliche Personal gab dem charmanten Ambiente den perfekten Schliff. Als uns das Pärchen am Nachbarstisch erzählte, dass Sie noch nie Sushi gegessen haben, hatte der Kellner wohl gelauscht. 🙂 Einige Minuten später brachte er Ihnen eine kleine Kostprobe auf Kosten des Hauses. Somit war das Gesamtpacket perfekt und wir kommen definitiv wieder.
Erzählt uns doch einfach von euren Erfahrungen im „meiwei“.

P.S: Die Adresse und viele andere findet ihr unter Lokalfinder. 😉

Liebe Grüße eure

Inna 🙂

%d Bloggern gefällt das: