Frikadellen im Backofen mit Kartoffelpüree als Beilage

Hallo liebe Leserin und Leser,

heute gibt es Frikadellen aus dem Backofen. Frikadellen braten, puh das ist immer so eine Sauerei und man riecht wie frisch frittiert. 😀 Und dann nicht zu vergessen, die Pfanne. Ich denke jedes Mal wer schrubbt die Pfanne? So kam eins zum Anderen und nicht zu vergessen, ich habe dann keinen abschleckenden Batman(mein Kater) vor dem Herd sitzen der nur auf seine Chance wartet. 😀

Folgende Zutaten werden dafür benötigt:

500 g gemischtes Hackfleisch

1 Ei

1 rohe Kartoffel

1 Brötchen (am besten ein helles Brötchen)

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Etwas Milch oder Wasser

Salz

Pfeffer

Hände gewaschen? Ja? Okay, dann Ärmel hoch und los. Das Brötchen in Milch einweichen, solltet ihr keine Milch da haben, einfach Wasser nehmen. Zwiebel und Knoblauchzehe klein hacken, wirklich klein. Die rohe Kartoffel schälen und klein raspeln, dass es wie Babybrei aussieht. 🙂 Brötchen, Zwiebel, Knoblauch und die geraspelte Kartoffel mit dem Hackfleisch vermischen. Das Brötchen muss wirklich matschig sein, solltet ihr kein Brötchen da haben, könnt ihr aber auch 1 Scheibe Toastbrot nehmen.

So alles gut vermischen und gut würzen, hier eine Mengenangabe zu machen ist etwas schwierig, deswegen einfach abschmecken. Solltet ihr euch damit schwer tun rohes Fleisch zu essen, dann müsst ihr jemanden aus eurer Familie oder Freundeskreis dazu zwingen. 🙂 Ich mache es nicht anders und zwinge immer Waldemar dazu. 🙂 Nachdem ihr alles vermischt und gut gewürzt habt, einfach Bällchen formen, die Größe der Bällchen ist euch überlassen. Den Backofen vorheizen und dann bei 200 Grad 30 Minuten backen. Achtung die Backzeit kann je nach Größe der Frikadellen abweichen.

Für das Kartoffelpüree benötigt ihr:

ca. 6 größere Kartoffeln

bisschen Milch

Salz

Die Kartoffeln schälen und im Salzwasser bis sie gar sind kochen, im Anschluss das Wasser abgießen. Milch dazugeben und alles mit einem Stampfer klein stampfen, je fester ihr das Kartoffelpüree mögt desto weniger Milch müsst ihr hinzugeben.

Für alle die grade eine Low Carb Diät machen. 🙂

Statt Kartoffelpüree könnt ihr auch Rosenkohlpüree machen.

Was ihr braucht:

1 Packung TK Rosenkohl

1 Teelöffel Senf

Salz

Pfeffer

1 Packung TK Rosenkohl im Salzwasser kochen, im Anschluss mit einem Pürierstab alles klein pürieren. Solltet ihr keinen besitzen, bekommt man das auch mit dem Mixer hin. Etwas Milch dazugeben, dann nachsalzen, Pfeffer dazu und für Senfliebhaber ein Teelöffel Senf dazu. Trifft Senf nicht euren Geschmack, dann einfach weglassen. 😉

Schreibt mir einfach eure Kommentare.

Eure

Inna 🙂

 

 

%d Bloggern gefällt das: