Wie stehet Edamame?

Edamame: Was ist das eigentlich?

 

Hey liebe Leserinnen und lieber Leser,

heute knüpfen wir uns die sogenannte Edamame vor und nehmen sie genau unter die Lupe.

Was ist das eigentlich und wie wird es gegessen?

Edamame kommt ursprünglich aus Japan und ist eine unreife bzw. grüne Sojabohne. Ihr kennt Sie vielleicht auch als Vorspeise beim Japaner, sie wird gekocht Snack in der Hülse serviert. Ich meine es sogar Mal im Restaurant *Okini*/Düsseldorf gegessen zu haben. Kurz gesagt, man nimmt das Ding in die Hand und befördert die Bohne einfach in den Mund. 😉 Fertig! Finger weg von der Schote, sie wird nicht gegessen!

Edamame kaufen | Tipps und Tricks 

Was ist beim Kauf zu beachten? Wie erkenne ich gute Qualität? Das sind Gute Fragen! Hier die Antwort. Es ist fest, ohne Druckstellen und ohne Verfärbungen.

Ein super Trick bzw. DIE Wunderwaffen gegen den „alles verzehrenden Heißhunger“ – Ganz einfach *Benutze Edamame als einen Snack, wenn es Dich mal wieder packt*. Damit wird der Heißhunger sehr gesund im Zaun gehalten, ganz ohne schlechtes Gewissen.

 

Hier ein kleiner Überblick zu den Vor- und Nachteilen von Edamame auf einen Blick

Vorteile

  • Besitzt einen hohen Proteinanteil
  • Hoher Anteil an ungesättigten Fettsäuren
  • Viele Ballaststoffe, was für die Verdauung sehr gut ist
  • Nur 10 Kohlenhydrate pro 100 Gramm, Reis dagegen hat z.B. 28 Gramm Kohlenhydrate

Nachteile

  • In Europa ist Edamame leider nur schlecht erhältlich, sprich meist in tiefgekühlter Form oder in Konserven erhältlich.
  • Mehr Nachteile habe ich nicht gefunden 😉 Ihr kennst welche, dann schreibt sie ins Kommentarfeld!

 

Bei Recherchieren ist mir auch diese Seite aufgefallen, wer z.B. kleine Rezepte such, ist dort richtig. Falls Ihr Rezepte kennen solltet, dann tut mir den Gefallen und kopiert einfach den Link in Kommentarfeld. Danke!

Was ist Dein Favorit, Beilage auf dem Teller oder vielleicht doch als Snack? Schreib einfach ins Feld für Kommentare. Danke!

Quelle: Wikipedia

Ich wünsch Dir Was 🙂

Waldemar

 

 

Edamame: Was ist das eigentlich?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: