Hallo Burger Freunde, ich habe nach einem guten Burger-Rezept gesucht aber nichts Passendes gefunden. Schließlich habe ich mich entschieden doch etwas Eigenes zu probieren. Dabei muss ich besonders hervorheben, dass mir die Gewürzmischung im Hackfleisch, meiner Meinung gut gelungen ist. 🙂
Noch etwas, in diesem Fall wird ein Gas-Grill verwendet!

Zutaten für zwei Personen in Übersicht:

Burger Brötchen 4x
Rinderhack 400g
Salbei, getrocknet, 0,5 TL
Thymian, frisch ca. 4 Stiele (Die Blätter vor dem Marinieren klein schneiden)
Chilischoten ca. 2 Stück (mittelgroß)
Cayennepfeffer
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Senf 2 Esslöffel
Hamburger Sauce (Ich habe die von Homann genommen)
Käse, Gouda in Scheiben
Eisbergsalat
Mayonnaise
Tomate (passend zum Brötchen!) 1,5 Stück

Die Marinade
Das Hackfleisch mit Senf(2 EL), Cayennepfeffer, Thymian, Chili und Pfeffer vermischen, ordentlich durchkneten abschließend für acht Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Vorbereitung
Tomaten werden in Scheiben und der Eisbergsalat und Streifen geschnitten.

Das Grillen
Die Fleischpattys (meine Pattys sind ca. 1,7cm hoch) werden ca. 5 – 8 Minuten pro Seite gegrillt und einmal gewendet. Nach dem Wenden werden die Brötchenhälften mit der Innenseite auf die Fleischpattys gelegt. Zum Ende hin die Brötchenhälften kurz anbraten. So versiegest Du die Innenseite damit die Sauce nicht direkt in das Brötchen einzieht!
Das Belegen
Die untere Brötchenhälfte streichst Du mit der Sauce ein, gefolgt vom Fleischpatty und den Käse oben darauf. Als nächstes eine Scheibe Tomate, der Eisbergsalat und die Mayonnaise. Die obere Brötchenhälfte bestreichst Du einfach mit Senf ein!
Achtung!
Die Reihenfolge ist dabei entscheidend, weil sich der Inhalt sonst beim Reinbeißen verabschiedet! 😉
Das Hackfleisch ungefähr zwei Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank rausholen. So muss es nicht erst auf dem Grill warm werden.

Nicht vergessen, berichte bitte von Deinem Burger, wenn Du dieses Rezept ausprobiert hast!

Schönen Gruß
Waldemar

%d Bloggern gefällt das: