Baguette im Backofen

Baguette im Backofen

 

Hallo ihr Lieben,

wer kennt es nicht, man hat Hunger, es muss schnell gehen und lecker sein.
Heute hab ich ein einfaches und simples Rezept für euch, belegtes Baguette im Backofen überbacken. Ihr könnt es belegen, wie ihr wollt, auch die Wahl des Baguettes liegt bei euch. Ich habe ein meinem Rezept ein helles genommen, Vollkorn war leider bereits ausverkauft. Dazu habe ich noch einen kleinen Salat gemacht, geht aber auch ohne.

Was benötigt ihr dafür?

  • Baguette
  • Scheibenkäse
  • Salami, mit Kochschinken schmeckt es ebenfalls sehr gut
  • Gurke
  • Tomate

Die Zutaten sind ja überschaubar, da kann man auch schnell in den Laden flitzen und einen kleinen Einkauf machen. Wenn kein Baguette zu Hause ist, aber diese Aufbackbrötchen, damit geht es ebenfalls wunderbar.

 

Was benötigt ihr für den Salat?

Ich habe in diesem Fall Feldsalat genommen und einen fertigen Salatmix

  • Gurken
  • Kirschtomaten
  • Pinienkerne
  • Parmesankäse
  • Olivenöl von Bertolli (ich mag die gelbe Flasche am meisten)
  • Balsamico von Bertolli

Zu dem Öl, ihr könnt da natürlich jedes Öl nehmen, Hauptsache es schmeckt euch. Muss auch nicht unbedingt Olivenöl sein, das ist jeden selber überlassen. Die Wahl des Dressings muss jeder für sich selber entscheiden, nur lecker muss es sein. 🙂

 

Was benötigt ihr für den Dipp?

  • Naturjoghurt
  • Salat Krönung von Knorr, Sylter mit Kräuter

Die Zubereitung findet ihr hinten auf der Verpackung, jedoch lass ich das Wasser weg. Grundsätzlich, kann man auch den Dipp weglassen oder auch einen fertigen kaufen. 🙂

 

Zubereitung

So ihr lieben, fangen wir doch mit der Zubereitung an.
Schneidet das Baguette in 2 Hälften, belegt das Unterteil mit Salami (oder je nachdem zu welcher Wurst ihr greifen möchtet). Als Nächstes kommen 2 Scheiben Gurke drauf und oben die Tomaten, dies alles wird mit dem Scheibenkäse bedeckt. Wenn ihr möchtet, könnt ihr da noch ein wenig Salz und Pfeffer hinzugeben.

Bei 180 Grad (Backofen bitte vorheizen) zunächst beide Hälften für ca. 3 Minuten in auf das Backblech legen. Anschließend beide Hälften aufeinanderlegen und leicht zusammendrücken, nochmals für ca. 10 Minuten in den Backofen schieben. 🙂 Je nachdem, wie braun, das Baguette sein soll, könnt ihr es auch etwas länger drin lassen.

In der Zwischenzeit den Salat waschen, alles klein schneiden, die Pinienkerne leicht anbraten und alles in einer Salatschüssel gut durchmischen. Ein wenig Olivenöl und ca. 2 Esslöffel Balsamico dazugeben. Parmesankäse klein reiben, Salz und Pfeffer hinzugeben und alles gut durchmischen. Bei den Salatblättern ist es wichtig, dass diese ordentlich abtropfen, sonst perlt das Wasser später in der Schüssel ab. Ich persönlich mag es nicht, wenn sich am Boden, meines Salates, eine kleine Wasserpfütze ansammelt. Besonders wenn man Joghurtdressing benutzt, bei Essig und Öl ist es nicht ganz so schlimm.

Wie gesagt, es ist einfach aber lecker.

Und meiner Meinung nach, muss man für ein leckeres Abendessen nicht immer 3 Stunden in der Küche verbringen. Die einfachsten Rezepte sind manchmal die Besten. 🙂 Zu empfehlen ist auch unser Rezept, Crêpes nach Innas Art. 🙂

Ich freue mich auf eure Kommentare und wünsche euch einen guten Appetit.

Liebe Grüße

eure Inna 🙂

Gewinnspiel | Valess

🎁🎁🎁Neues Spiel, neues Glück!!!!🎁🎁🎁

Wir haben wieder tolle Sachen für euch, in Zusammenarbeit mit http://www.valess.de/index.php könnt ihr einige Überraschungspakete gewinnen. Diesmal wird es 3 Gewinner geben, also Daumen hoch und Ihr seid dabei.

Was könnt Ihr gewinnen?

Das bleibt bis zur Bekanntgabe unser Geheimnis aber so viel ist klar, es wird lecker werden.

Was müsst ihr dafür tun?

Hier die Teilnahmebedingungen:
Schenk uns einfach einen Like auf Facebook zum Gewinnspielbeitrag.

Wir selber haben ebenfalls tolle Leckereien zum Testen bekommen und möchten euch dies nacheinander Vorstellen. Also verfolgt fleißig unsere Beiträge.
Um euch ein wenig neugierig zu machen, hier einige Bilder zu unseren Testprodukten.

Viele Spaß wünschen euch
Inna & Waldemar

Tollen Produktinformationen von valess sowie leckere Rezepte verlinken euch gerne und wünschen euch viel Spaß beim Stöbern.(s. Link unten):

http://www.valess.de/produkte.php
http://www.valess.de/rezepte.php

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Facebook steht nicht als Ansprechpartner für Gewinnspiele zur Verfügung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Gewinnspiel wird nur von deine-lokalitaet.de organisiert und durchgeführt. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird zufällig ausgewählt.

 

Pancakes

Pancakes

 

Hallo ihr Lieben,

ich habe im Internet ein tolles Rezept gefunden und das möchte ich euch nicht vorenthalten. Buttermilch Pancake schmecken sensationell morgens zu einem Becher Kaffee. Wobei ich der Meinung bin, Pancake kann man immer essen. Ich verrate euch was ihr alles benötigt und verspreche, die Einkaufsliste wird nicht lang sein.

Zutaten:

  • 250 g Buttermilch
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1/2Päckchen Backpulver
  • 250 g Mehl

 

Und weiter geht‘s

Wie gesagt, die Einkaufsliste der Zutaten bleibt überschaubar. Produkte wie Eier oder Mehl hat eh jeder zu Hause. Nun benötigt ihr einen Schneebesen, eine Schüssel, eine gute Pfanne und etwas Sonnenblumenöl, ca. 50 bis 100 g. Nun alles nach und nach in die Schüssel geben und mit dem Schneebesen alles schön umrühren. Sollte jemand lieber mit dem Mixer arbeiten, kann dieser gerne stattdessen zum Einsatz kommen.

So weiter im Text…….

Alles umrühren, den Teig etwas stehen lassen, dann noch mal umrühren und wieder etwas stehen lassen. Ein wenig Teig in die Pfanne geben, ein wenig warten, bis dieser etwas durch ist, und wenden. Und dann nur noch schön anrichten und es sich schmecken lassen.
Ansonsten habe ich noch ein weiteres Rezept für Haferflockenpfannkuchen auf unserem Blog, schaut mal rein. Postet auch gerne eure Rezepte in das Kommentarfeld, ich freue mich. Ansonsten immer auf Chefkoch vorbeischauen. 🙂

 

Liebe Grüße eure

 

Inna 🙂

Coffee

 

 

Schon gewusst?

 

Es gibt es gibt 60 Arten von Kaffee, am häufigsten sind aber die Sorten Arabica und Robusta zu finden. Worin unterscheiden sich die beiden Sorten?Arabica hat weniger Koffein als Robusta und gilt als die edlere Sorte.Der Kaffee wird nach Herkunft, Geschmack, Aroma und Varietät unterschieden Hochlandkaffee wird ca. zwischen 800 und 1800 m über dem Boden angebaut und hat einbesonders feines Aroma.

(mehr …)

Endlich Wochenende

🏁🏁🏁🏁🏁🏁

Endlich Wochenende – Wuhuuuuu – erst mal schönen etwas futtern 😊😊

🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

%d Bloggern gefällt das: